Abfindungsrechner: Was bleibt von der Brutto-Abfindung netto übrig?

Willkommen auf abfindungsrechner.com

Sie sind gekündigt worden und wollen nun prüfen ob Ihnen eine Abfindung zusteht oder nicht? Sie wollen die Höhe einer möglichen Abfindung kalkulieren, erfahren wie Sie eine Abfindung positiv zu Ihren Gunsten verhandeln können oder einfach nur wissen, welche Steuern Sie auf Ihre Abfindungszahlung entrichten müssen? Dann sind Sie hier auf abfindungsrechner.com genau richtig. Wir haben jede Menge Tipps, Informationen und viel Wissenswertes zum Thema Abfindung für Sie recherchiert und zusammengeschrieben.

Abfindung: Schadenersatz und Kompensation für ArbeitnehmerBei uns erhalten Sie zum Beispiel Informationen dazu, was eine Abfindung eigentlich ist und wer Anspruch auf eine Abfindung hat. Sie erfahren ob es einen gesetzlichen Anspruch auf Abfindung gibt, wann man besser einen Anwalt einschaltet um Abfindungsverhandlungen zu begleiten, wie hoch eine angemessene Abfindung sein sollte und wie man diese durch geschicktes Verhandeln weiter erhöhen kann.

Und natürlich stellen wir Ihnen auf unseren Seiten (wie der Name es schon sagt) einen Abfindungsrechner zur Verfügung. Denn: Auf Abfindungen müssen zwar normalerweise keine Sozialversicherungsabgaben gezahlt werden, doch um die Zahlung von Einkommensteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag kommt man nicht herum. Abfindungen sind in aller Regel nicht steuerfrei. Unser Abfindungsrechner hilft Ihren deswegen dabei auszurechnen, wie hoch die Steuern (inkl. Kirchensteuer und Soli) sein werden, die Sie auf Ihre Abfindung zahlen müssen. So können Sie selber ausrechnen, was von Ihrer Brutto-Abfindung am Ende netto auf dem Konto landen wird.

Der Online-Abfindungsrechner


Füttern Sie unseren Online-Abfindungsrechner einfach mit den relevanten Daten und starten Sie die Berechnung. Der Abfindungsrechner (und alle weiteren Informationen auf dieser Seite) steht ihnen natürlich kostenlos und anonym zur Verfügung! Wählen Sie einfach das Jahr aus, in dem die Abfindungszahlung auf Ihrem Konto eintreffen wird und geben Sie den Abfindungsbetrag ein. Ergänzend brauchen wir noch die Information von Ihnen, was Sie (neben Ihrer Abfindung) ansonsten noch im Jahr verdient haben und ob Sie Kirchensteuerpflichtig sind oder nicht. Das wars schon!

Abfindungsrechner: Was bleibt von der Brutto-Abfindung am Ende netto übrig?Sind alle Informationen im Abfindungsrechner hinterlegt, so können Sie sich das Berechnungsergebnis ansehen. Dabei sagen wir Ihnen nicht nur, was von derAbfindung am Ende netto übrig bleiben wird. Viel mehr verrät Ihnen unser Rechner auch, wie genau die Steuerberechnung abläuft. Der Abfindungsrechner setzt die sogenannte Fünftelregelung ein, die Arbeitnehmer häufig nutzen können um Steuern auf Abfindungszahlungen zu sparen. Im letzten Abschnitt des Berechnungsergebgnis weisen wir Sie deshalb darauf hin, wie hoch die Steuerersparnis bei Anwendung der Fünftelregelung sein kann.

Abschließend noch ein paar letzte Worte zum Abfindungsrechner: Unser Online-Tool befindet sich derzeit im Beta-Modus. Das heißt, er sollte in den meisten fällen richtig rechnen, steckt aber noch in der Erprobungsphase und ist für die öffentliche Verprobung freigegeben. Sollten Sie Ungereimtheiten feststellen, würden wir uns über eine kure Mail an info@abfindungsrechner.com freuen. Es wird daher keine Gewährleistung für das Rechenergebnis übernommen, das gilt insbesondere dann, wenn kleine Jahreseinkommen und kleine Abfindungssummen für die Berechnung eingegeben werden. Außerdem kann es im Laufe der Berechnung zu Rundungsdifferenzen kommen.